Gesundheitspartnerschaft mit BKK VBU

GEMEINSAME PRESSEINFORMATION
 
SV Stahl Hennigsdorf e.V. und BKK·VBU sind jetzt Gesundheitspartner

(Hennigsdorf, 18.1.2017) Vorbeugen ist besser als heilen – deshalb sind der SV Stahl Hennigsdorf e.V. und die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK·VBU) ab sofort Gesundheitspartner. Cornelia Jacobs, Account Managerin im ServiceCenter Buch der BKK·VBU und Bernd Götze vom SV Stahl Hennigsdorf e.V. , haben jetzt einen Kooperationsvertrag unterschrieben.

Die BKK·VBU engagiert sich seit jeher dafür, ihre Kunden in Bewegung zu bringen, denn regelmäßiges sportliches Training stärkt das Immunsystem, hält das Herz-Kreislauf-System fit und kann Krankheiten vorbeugen. „Sport ist eine wichtige Grundlage für unsere Gesundheit, steigert die Lebensqualität und die Lebenserwartung“, weiß Cornelia Jacobs. „Besonders die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen ist uns als Krankenkasse wichtig, denn in der Kindheit erlerntes Verhalten wird später beibehalten.“
Der SV Stahl bietet ein breites sportliches Portfolio für Kinder und Jugendliche. So konnte der Verein seine Mitgliederzahl gegenüber dem Vorjahr um 60 auf 1.330 Sportlerinnen und Sportler steigern, vor allem im Kinderbereich.
Die BKK·VBU unterstützt den SV Stahl Hennigsdorf aktiv dabei, Präventionsmaßnahmen durchzuführen. So werden unter anderem bis zu fünf Schnupperkurse „Bewegungsförderung von Kindern“ in verschiedenen Abteilungen des Vereins gefördert. Zudem begleitet die Krankenkasse Veranstaltungen des Vereins wie den City-Lauf am letzten Sonntag im August oder den Herzsporttag im Oktober. Darüber hinaus steht ein Training für die Coaches in den Bereichen Kommunikation, Deeskalation und Gewaltfreiheit auf dem Programm.
BKK VBU pressestelle@bkk-vbu.de www.meine-krankenkasse.de
SC Buch
„Wir freuen uns sehr, dass wir die BKK·VBU als Gesundheitspartner für unseren Verein gewinnen konnten. Zusammen haben wir ein Paket geschnürt, das Fitness im Verein, Gesundheitssport und Präventionsangebote für Kunden der Krankenkasse und die Mitglieder des Vereins optimal verbindet“, freute sich Bernd Götze bei der Vertragsunterzeichnung.
Am 21. und 22. Januar wird die BKK·VBU mit einen Aktionsstand beim Erwin-Thiesies-Rugby-Hallenturnier vertreten sein. Besucher können unter anderem an einer Lungenfunktionsmessung teilnehmen. Wer immer schon einmal wissen wollte, wie eingeschränkt die Fähigkeiten mit 1,5 Promille Alkohol im Blut sind, kann auch das erleben, und zwar mit Hilfe der sogenannten Rauschbrille. Wer sie aufsetzt, hat anschließend die Aufgabe, auf einer Linie entlang zu laufen und einen Schlüssel in ein Schloss zu bekommen.
Weitere Informationen zur Gesundheitspartnerschaft gibt bei Cornelia Jacobs telefonisch unter (0173) 311 32 12 oder direkt beim SV Stahl Hennigsdorf e.V. unter 03302-493603 (AB) oder info@stahl-hennigsdorf.de und www.facebook.com/stahlhennigsdorf.
Über die BKK·VBU
Die BKK·VBU ist mit über 460.000 Versicherten und rund 75.000 Firmenkunden die größte Betriebskrankenkasse mit Sitz in Berlin. Sie gehört zu den 30 mitgliederstärksten Krankenkassen Deutschlands und ist bundesweit an über 40 Standorten, zwei davon in München vertreten. Neben den gesetzlichen Leistungen profitieren BKK·VBU-Versicherte von außergewöhnlichen Zusatzleistungen wie der Kostenübernahme für Osteopathie (bis zu 360 Euro im Jahr), dem Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung beim Wunschzahnarzt und bis zu 280 Euro Gesundheitsprämie. Weitere Informationen unter www.meine-krankenkasse.de.